Wetter in Meseberg
Heiter
Heiter
28°C
 

Letzte Nachrichten

Meseberger Mühlentheater plagt in der neuen Spielzeit ein Personalproblem

Hobby-Schauspieler für Bratfisch-Fraktion gesucht

Das Meseberger Mühlentheater „feilt“ in diesen Tagen schon an einem neuen Stück. Unter dem Titel „Ein Bratfisch kommt selten allein“ können sich die Gäste wieder auf eine Komödie freuen, die vor allem von Verwechslungen und Missverständnissen lebt, so die Regisseurin und Chefin der Truppe, Heike Rix, gestern im Gespräch mit der Osterburger Volksstimme. Einen genauen Premieretermin gibt es noch nicht. Aber Ende dieses oder Anfang des nächsten Jahres wollen die Akteure, die sich aus Spaß an der Freude, aber auch für den weiteren Wiederaufbau der Meseberger Bockwindmühle ins Zeug legen, mit dem neuen Stück an die Öffentlichkeit gehen.

Allerdings plagt die Theatertruppe ein personelles Problem. Ingo Schulze, der in der laufenden Spielzeit im Stück „Meistens kommt es anders“ den durchtriebenen Opa mimt, fällt künftig aus beruflichen Gründen aus. Und steht damit auch nicht für die Rolle zur Verfügung, die er im Kreis der „Bratfische“ einnehmen sollte.

Nun sind die Akteure um Heike Rix auf der Suche nach Ersatz und hoffen, dass sich jemand findet, der sich der Laienschauspielerei verschreiben will und neben einem gewissen Talent auch noch genügend Zeit mitbringt. Die eingeschworene Truppe nimmt ihr Engagement nämlich sehr ernst. Die Proben finden immer freitags in Meseberg statt und dauern in der Regel zwei bis zweieinhalb Stunden.

Da die Rolle des Koches dem künftigen Ex-Opa Schulze wie auf den Leib geschneidert schien, wäre es schön, wenn sich ein vergleichbarer Charakter finden würde, äußert Heike Rix noch eine Bitte.Interessenten können sich bei der Theater-Chefin unter Tel. +49393781383 melden.

Copyright © Volksstimme.de 2010
rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide