Wetter in Meseberg
Regenschauer
Regenschauer
13°C
 

Freiwillige Feuerwehr Meseberg

Die Freiwillige Feuerwehr Meseberg wurde am 17.03.1900 von 23 Männern der Gemeinde gegründet. Es waren Bürger, die sich freiwillig zusammenfanden, um in der Gemeinde eine schnelle und bessere Brandbekämpfung zu gewährleisten. Ihre damalige Technik „eine Handdruckspritze“ verbesserte die Brandbekämpfung. Die 23 Gründer der FFw waren  folgende Personen:

damalige Wehrleitung

  • Helmut Brünsch (Brandmeister)
  • Heinrich Krökel  (Zugführer, stellv. Brandmeister)
  • Ferdinand Schartau  (stellv. Zugführer)
  • Wilhelm Heuer  ( Kassenrendant)
  • Karl Kersten (Schriftführer)

Adolf Borstel, Franz Müller, Wilhelm Brünsch, Karl Taege, Ewald Lüders, Gustav Herms, Paul Schröder, Karl Brünsch, Karl Herms, Fritz Lühe, Heinrich Schulz, Wilhelm Schartau, Karl Giffei, Fritz Waßmuth, Karl Kiebach, Karl Hübner, Karl Hastedt und Franz Brünsch.

Bis 1913 kamen noch 13 Bürger hinzu. Nach dem 1. Weltkrieg traten noch 10 weitere Bürger der FFw bei. Bis 1945 kamen weitere 30 Kameraden hinzu. Die Gründer führten die Wehr bis 1933. Nach dem 2.Weltkrieg wurde die Wehr neu aufgebaut. Erster Wehrleiter war der Kamerad Walter Kanstorf.

Er gab sein Amt aus gesundheitlichen Gründen am 23.01.1947 wieder ab. Neuer Wehrleiter wurde der Kamerad Erich Lüders. Stellvertreter wurde Paul Wißwe und Schriftführer Wilhelm Wißwe. 1950 wurde für den vorbeugenden Brandschutz eine Brandschutzgruppe gebildet. Am 04.07.1960 übernahm Kamerad Wilhelm Wißwe die Wehr. Stellvertreter wurde Karl Ludwig Lenz. Schriftführer war Kamerad Helmut Brünsch. Gruppenführer war Karl Klingner und für die Technik war Kamerad Erwin Hohmeier verantwortlich. Am 24.03.1964 wurde eine Frauengruppe in der FFw Meseberg gegründet.

Es traten 9 Frauen in die Wehr ein. Gründer waren Elfriede Kowalzak, Hilde Zierke, Ingrid Löwe, Annemarie Reichelt, Elisabeth Reichelt, Lisa Helmecke, Dagmar Brazda, Siegrid Mowitz und Gerda Lange. Bis heute besteht noch eine Frauengruppe. Am 27.05.1988 boten die Kameraden Wilhelm Wißwe, Karl Ludwig Lenz, Helmut Brünsch, Karl Klingner und Erwin Hohmeier nach 28 Jahren an, ihr Amt an jüngere Kameraden abzugeben. Seit 01.06.1988 bildeten folgende Kameraden die Wehrleitung.

Wehrleiter wurde der Kamerad Karl Ludwig Lenz jun., stellv. Wehrleiter Manfred Schwanke, Schriftführer Dirk Semrau, Gruppenführer Jürgen Gaarz und für den Jugendbereich sind die Kameraden Hartwig Brünsch und Manfred Lepke verantwortlich.

2009 wurde der Ort Meseberg in die Einheitsgemeinde Osterburg eingemeindet. Infolgedessen wurde die Feuerwehr zur Ortsfeuerwehr und in den Abschnitt Ost eingegliedert. Ein Jahr später wurde Kamerad Hartwig Brünsch stellv. Wehrleiter.

Zum 01.04.2012 legte Karl- Ludwig Lenz jun. sein Amt nach 24 Jahren nieder und die Wehrleitung wurde neu gewählt. Ortswehrleiter wurde der Kamerad Mathias Wißwe, stellv. Ortswehrleiter Hartwig Brünsch, Jugendwart Marten Lenz, Kinderfeuerwehrwartin Jessica Schwanke und Gerätewart Klaus- Dieter Gose.

Bereits seit vielen Jahren nimmt die FF Meseberg an Wettkämpfen der Nachbarwehren teil und erreichte immer gute Platzierungen, sei es in der Jugendgruppe, Frauengruppe oder Männergruppe.


rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide